Transport

 

Einreise mit Bahn

Sie haben die Möglichkeit mit Ihrem ukrainischen Pass/ID oder einem ukrainischem Aufenthaltsnachweis bis Berlin, Dresden, Nürnberg, München zu fahren und benötigen dafür keine weitere Fahrkarte.

Wenn Sie weiterreisen möchten, erhalten Sie im DB Reisezentrum oder in einer DB Agentur ein kostenfreies „helpukraine“-Ticketfür eine einfache Fahrt ausgestellt, das in der 2. Klasse bis zu Ihrem gewünschten Zielort gilt. Bitte zeigen Sie Ihren ukrainischenAusweis (Pass/ID) oder Ihren ukrainischen Aufenthaltsnachweis dann bei der Fahrkartenkontrolle im Zug mit vor.

Das Helpukraine Ticket wird von der Deutschen Bahn ausgegeben, um kurzfristig, schnell und unbürokratisch den vor dem Krieg in der Ukraine flüchtenden Menschen zu helfen. Es dient dazu, Menschen auf der Flucht die Weiterfahrt zu einem sicheren Zielort. Reisende mit anderem Reiseanlass buchen bitte ein reguläres Ticket aus dem Angebot der Deutschen Bahn.

Nahverkehrszüge können Sie ohne jegliche Fahrkarte, allein mit Ihrem Ausweisdokument nutzen.

Öffentliche Verkehrsmittel

Geflüchtete Menschen mit ukrainischen Ausweisdokumenten können ab sofort mit allen Bussen und Bahnen kostenfrei fahren.

Sie können auch mit dem eigenen Auto einreisen.

In Deutschland ist grundsätzlich eine Haftpflichtversicherung vorgeschrieben. Sofern Ihr Auto nicht versichert ist, übernimmt der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft bis Ende Mai 2022 mögliche Haftpflichtschäden. Betroffene wenden sich an das Deutsche Büro Green Card.

Können Sie auch auf folgenden Websites nach Mitfahrgelegenheiten suchen:

Ukrainenow

Helppeopleleaveukraine